Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

von Philipp Peuß

Cortenstahl Skulptur

Ostseestaal - Auszubildende fertigen Stahlfigur für Königsstuhl auf Rügen

Stralsund, April 2022 – Auf dem Königsstuhl auf der Insel Rügen verweilt seit Freitag, dem 08.04.2022, ein außergewöhnlicher Besucher. Eine mannshohe, als Schattenumriss gefertigte Stahlfigur, deren Motiv unverkennbar dem berühmten Gemälde „Der Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich (1774 – 1840) entlehnt ist. Der große Maler der Romantik hat in seinen Werken immer wieder Landschaften wie die deutsche Kreideküste in Szene und in Bezug zum Menschen gesetzt und war selbst einige Male zu Gast auf dem Königsstuhl.

Den stählernen Wanderer für Rügens berühmten Kreidefelsen haben sechs Azubis der Ostseestaal GmbH & Co. KG installiert. Eine Woche benötigten sie für alle Arbeitsschritte. Vom Zuschnitt auf einer Plasmaschneidanlage über das Schleifen der Bauteile bis zum Anbringen einer Schraubverbindung am Standfuß, der aus Baustahl besteht. Die 1,85 Meter hohe Figur hingegen wurde aus wetterfestem Cortenstahl hergestellt. Dieser besitzt die Eigenschaft, nach oberflächiger Oxidation darunter eine besonders dichte Sperrschicht zu bilden. Diese schützt vor weiterer Korrosion. Am Freitagvormittag nun konnten die Auszubildenden von Ostseestaal ihr Werk auf dem Königsstuhl aufstellen. Der Aussichtspunkt wird noch bis Ende Juni dieses Jahres für Besucher zugänglich sein. Dann wird der durch natürliche Erosionen stark gefährdete Felsen gesperrt. Auch der stählerne Wanderer muss dann von einem anderen Aussichtspunkt den Blick auf die Ostsee genießen.

Den weiten Ausblick von dem beliebten Ausflugsziel auf die Ostsee werden Besucher künftig von der neuen Aussichtsplattform „Königsweg“ genießen, die sich gegenwärtig im Bau befindet. Für den „Königsweg“, ein rund 185 Meter langer ovaler Rundgang, der an Tragseilen freischwebend zum Königsstuhl hinausragt, hat das Stralsunder Spezialunternehmen Ostseestaal wesentliche Teile der Stahlkonstruktion gefertigt. „Wir freuen uns, dass unsere Azubis mit ihrem kunstvollen Stahlprojekt den Abschied vom Kreidefelsen auf kreative Weise begleiten durften“, betont Philipp Peuß, Marketing Manager bei Ostseestaal. Initiiert worden war der „verbleibende Gast“ vom Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. „Den Auftrag haben wir gern übernommen. Er bot unseren Azubis eine besondere Gelegenheit, ihre bereits erlernten Fähigkeiten in der Metallverarbeitung unter Beweis zu stellen.“ so Paul Grede, Verantwortlicher für die Auszubildenden bei Ostseestaal.

Derzeit sind bei Ostseestaal rund 200 Mitarbeiter beschäftigt. Die Ostseestaal GmbH & Co. KG ist eine Spezialfirma für die Herstellung und Lieferung von passgenauen Bausätzen aus zugeschnittenem und dreidimensional geformtem Blech. Dabei werden Werkstoffe höchster Qualität wie Stahl, Edelstahl, Aluminium und Speziallegierungen verarbeitet. Ostseestaal ist auf dem Weltmarkt für Schiffbau, Industrie, Erneuerbare Energien sowie für Architekturprojekte tätig und liefert Produkte weltweit und schlüsselfertig. Das Stralsunder Unternehmen verfügt über das Know-how zur technischen Planung sowie baulichen Ausführung innovativer und kundenspezifischer Projekte.

Bildquellen
Bild 1 & 4: Ostseestaal
Bild 2 & 3: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL Sassnitz gemeinnützige GmbH 

 

Pressekontakt:
Philipp Peuß
Marketing Manager

Direkt: +49 3831 27 52-35
E-Mail: philipp.peuss@ostseestaal.com

Zurück

Copyright 2022 Ostseestaal GmbH & Co.KG. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.