Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

von Philipp Peuß

Ingenieur Gregor Pohl: Karriere durch duales Studium


Als Gregor Pohl sich 2005 nach der Realschule um eine Lehrstelle bemühte, war die Welt noch eine andere. Damals, so der 29-Jährige, waren Ausbildungsplätze sehr rar, aber „das hat sich komplett gedreht“. Für den Rüganer sollte es dereinst „etwas Handwerkliches“ sein. Er bewarb sich als Kfz-Mechaniker, Sanitärinstallateur und letztlich bei der Ostseestaal GmbH & Co. KG in Stralsund als Fertigungsmechaniker.

Mit dem Fertigungsmechaniker wurde es nichts. Dafür bot ihm die Firma eine duale Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker an, mit der er zugleich die Fachschulreife erlangen würde. „Es war Zufall und Glück“, sagt Pohl, der täglich von der nahen Insel Rügen über den Strelasund zur Arbeit fährt. Nach der Lehre nutzte er die Offerte des Betriebes, neben der Arbeit ein Bachelor-Maschinenbaustudium zu absolvieren. Da hatte das Management den aufgeschlossenen und selbstbewussten jungen Kollegen bereits als künftige Führungskraft im Blick. In der Konsequenz wurde ihm zudem ermöglicht, in dualer Studienform den Master in Maschinenbau an der Hochschule Stralsund draufzusatteln. Als erster Ostseestaal-Mitarbeiter schloss Gregor Pohl das zweijährige duale Studium im Frühjahr 2017 erfolgreich ab.

Nach dem Ausbildungsmarathon, der keine Zeit für Hobbys ließ, atmete der junge Ingenieur erstmal durch und heiratete. Mit seiner Ehefrau und zwei Kindern lebt er in Altefähr an Rügens Südküste, vis-àvis von Stralsund. Er liebt den Blick auf die alte Hansestadt. Zu Jahresbeginn 2018 wurde Gregor Pohl bei Ostseestaal die Leitung der Arbeitsvorbereitung übertragen. In dem neuen Job reizt ihn „vor allem die große Tragweite der Aufgabe“. Als Teamchef von 20 Fachleuten sei er nicht in jedes Detail involviert, sagt er, „aber ich muss erkennen, ob es läuft oder wo es hakt“.

Die Spezialfirma Ostseestaal ist Technologieführer in der 3D-Kaltverformung von Blechen und liefert die Komponenten vor allem an die maritime Industrie. Gefertigt werden außerdem anspruchsvolle Metallformen für die Windenergie- und die Luftfahrtbranche. Diese kommen zumeist bei der Herstellung von Rotorflügelteilen aus glasfaserverstärktem Verbundwerkstoff (GFK) oder von Rumpfteilen für Flugzeuge (CFK) zum Einsatz. Seit Jahren arbeitet das Unternehmen mit der Hochschule Stralsund zusammen. Neben Forschungs- und Entwicklungsprojekten rückte in jüngster Vergangenheit verstärkt die praxisnahe Ausbildung von ingenieurtechnischem Nachwuchs in den Fokus.

Gregor Pohl hat in seiner Master-Praxisarbeit Lösungsansätze herausgearbeitet, wie die Logistik zur Anlieferung von Stahlplatten optimiert werden kann. Zwei Jahre nach seinem erfolgreichen Abschluss ist er der Hochschule Stralsund weiterhin eng verbunden. Er gibt seine Praxiserfahrungen an andere Studenten weiter. Als Ansprechpartner bei Ostseestaal unterstützt er gut ein Dutzend Master- Studenten bei deren Praxisarbeiten. „Sie sind zum Beispiel mit Projekten beschäftigt, die uns helfen, Arbeitsabläufe in der Produktion zu optimieren“, betont Gregor Pohl den beiderseitigen Vorteil der betriebsnahen Studienarbeit.

„Studenten zu uns einzuladen, ihnen praxisnahe Aufgaben zu übertragen, das ist auch eine gute Gelegenheit, uns als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren“, hebt Torsten Koppe, Leiter der Produktion bei Ostseestaal, hervor. Die enge Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft ermöglicht den Studenten einen Zugang zum betrieblichen Alltag. Es ist auch eine gute Gelegenheit, um ihnen berufliche Entwicklungschancen aufzuzeigen, wie sie Gregor Pohl beherzt genutzt hat.

Quelle: Ostseezeitung Stralsund 07.06.2019 Link: https://themenwelten.ostsee-zeitung.de

Zurück

Copyright 2019 Ostseestaal GmbH & Co.KG. All Rights Reserved.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.